Die Savannah-Katze

deutsche broker Bei der Savannah-Katze handelt es sich um eine relativ neue Rassekatze. Sie entstand aus der Kreuzung eines afrikanischen Serval mit Hauskatzen. Maßgeblich verantwortlich für die Annerkennung als Rasse zeichnete sich Mitte der 1990er Jahre Joyce Srouve, während eine erste Verpaarung eines Serval mit einer Siamkatze allerdings schon 1980 unter der Obhut von Judy Frank gelang. [...]

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Der Graupapagei

Der Graupapagei zählt mit einer Größe von ca. 33cm und einem Gewicht von ca. 450 Gramm zu den großen Papageien Afrikas. Er ist der einzige Vertreter der Gattung Psittacus und kommt in zwei Unterarten vor, als Kongo-Graupapagei Psittacus erithacus erithacus und als Timneh-Graupapagei Psittacus erithacus timneh. Letzterer unterscheidet sich von Ersterem durch eine etwas geringere Körpergröße und ein intensiver grau gefärbtes Gefieder. Zudem sind die Schwanzfedern von P. e. timneh eher weinrot gefärbt, während bei der Nominatform eine knallrote Ausfärbung gegeben ist. [...]

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Harnischwelse

divisenhandel Die Harnischwelse (Loricariidae) sind eine Familie aus der Ordnung der Welsartigen. Typisch für Angehörige dieser Familie ist ein aus Knochenplatten bestehende, teilweise oder vollständige Panzerung. Barteln sind, wie für alle Welse, obligat. Zudem verfügen sie über ein Saugmaul, mit dem sich die Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen an Steinen, Ästen und allem was sonst noch so unter Wasser anzutreffen ist festsaugen, um der Strömung standzuhalten. Während sie sich so festhalten, findet oftmals die auch die Nahrungsaufnahme statt, indem die Tiere die ihnen Halt gebenden Gegenstände regelrecht abgrasen. [...]

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Die braune Regenbogenboa

Heute wollen wir uns der Regenbogenboa widmen. Ihr lateinischer Name lautet Epicrates cenchria und es gibt sie in verschiedenen Varianten. Für die Terrarienhaltung sind insbesondere die Formen Epicrates cenchria maurus und Epicrates cenchria cenchria von Bedeutung, da diese beiden Unterarten am häufigsten gehalten werden. [...]

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Tierische Charms Anhänger

forex-trading Wer sich schon immer für ein Armband interessiert hat, wo man je nach Laune und Kleidungsstil den passenden Anhänger variieren kann, der ist mit Charms Anhänger am besten beraten. Das Bettelarmband wie man es gern tituliert gibt es aus den unterschiedlichsten Materialien. [...]

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Die Ratte

Ratten galten in der Vergangenheit als DAS böse Nagetier schlechthin. Waren gefürchtet und gehasst als Überträger von Krankheiten, insbesondere der Beulenpest. Diese wurde zwar nicht von den Ratten direkt übertragen, allerdings waren die Ratten die Wirte des Flohs, welcher den Erreger übertrug. Nicht zuletzt bildeten sich auch allerlei Mythen und Legenden um die Ratte, welche zu ihrer Rufschädigung beitrugen (z.B. das Babys von ihnen im angefressen werden würden). Mit so einem üblen Ruf im Nacken, verwundert es dann auch nicht, dass es ausgerechnet die Punker waren, welche die possierlichen Tierchen ab Beginn der 1980er Jahre als Schoß-u. Haustiere hielten. [...]

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Der Affenpinscher

Der Affenpinscher gehört zur Familie der Pinscher und Schnauzer und ist dort in der 1. Sektion, bei den Pinschern einzuordnen. Er stellt den kleinsten Vertreter aus dieser Familie dar, während der Dobermann der größte Pinscher ist. Der Affenpinscher wird zu den ältesten Hunderassen Deutschlands und wurde schon auf Gemälden von Albrecht Dürer verewigt. Früher gab es den Affenpinscher in vielen Farbtönen, während das heutige Zuchtziel das schwarze Tier darstellt. Was natürlich nicht bedeutet, dass die farbigen Varianten gänzlich verschwunden sind – sie sind lediglich sehr selten geworden. [...]

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Die Ägyptische Mau

Die Ägyptische Mau gilt als älteste Katzenrasse der Welt, wobei ihre Anerkennung als Rassekatze allerdings erst in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts stattfand, erste Züchtungen in den 50ern. Ihre Herkunft wird direkt von der Falbkatze (Felis silvestris lybica) hergeleitet. Die Domestizierung dürfte vor über 8000 Jahre in Mesopotamien und/oder Palästina erfolgt sein. [...]

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Der Beo

Tierliebhaber, vor allem die Vogelliebhaber kennen den Beo und wissen wie intelligent und offen diese Vogelart ist. Aus diesem Grund wird sie gerne als Haustier in die Familie aufgenommen. Doch bevor Sie sich für einen Beo entscheiden, sollten die bestimmten Vorlieben und Eigenarten überdacht werden, damit das Zusammenleben harmonisch ablaufen kann. [...]

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Der Zebrafink

Zebrafink
Creative Commons License photo credit: ernenn
Der Zebrafink, welcher den Fachnamen Taeniopygi guttata hat, ist ein australischer bunter Prachtfink. Den Namen hat der kleine Fink von den französischen Ornithologen Louis Jean Pierre Vieillot. Dieser hat den Vogel 1817 erstmals wissenschaftlich beschrieben. Heimisch ist der Vogel in Australien und den kleinen Sunda-Inseln. Er ernährt sich hauptsachlich von Grassamen. Für die Käfighaltung eignet sich Exotenfutter. [...]

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS