You are here: Home > Aquarium > Harnischwelse

Harnischwelse

Die Harnischwelse (Loricariidae) sind eine Familie aus der Ordnung der Welsartigen. Typisch für Angehörige dieser Familie ist ein aus Knochenplatten bestehende, teilweise oder vollständige Panzerung. Barteln sind, wie für alle Welse, obligat. Zudem verfügen sie über ein Saugmaul, mit dem sich die Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen an Steinen, Ästen und allem was sonst noch so unter Wasser anzutreffen ist festsaugen, um der Strömung standzuhalten. Während sie sich so festhalten, findet oftmals die auch die Nahrungsaufnahme statt, indem die Tiere die ihnen Halt gebenden Gegenstände regelrecht abgrasen.

Wie man dem Wörtchen „abgrasen“ schon entnehmen kann, ernähren sich Harnischwelse überwiegend bis ausschließlich vegetarisch. Diese Eigenschaft, gepaart mit einer zuweilen bizarren aber stets attraktiven Erscheinungsform macht viele Gattungen aus der Familie Loricariidae zu ausgesprochen gern im Aquarium gehaltenen Tieren. Schließlich stellen sie nicht nur eine optische Bereicherung dar, sondern tragen gleichzeitig dazu bei, den Algenwuchs in Schach zu halten.

Sehr beliebt sind bei Aquarienbesitzern die Harnischwelse der Gattung Ancistrus und Hypancistrus. Aus erstgenannter Gattung stammt Ancistrus dolichopterus, hierzulande besser bekannt als Blauer Antennenwels, der in hiesigen Gefilden praktisch den Archetyp des tropischen Aquariumwelses darstellt. Er wird nicht sonderlich groß, lässt sich problemlos nachzüchten und ist sehr einfach zu halten. Die Eigenschaft einer anspruchslosen Haltung teilt dieser Harnischwels mit vielen anderen Vertretern dieser Familie, was sie natürlich ebenfalls für die Aquarienhaltung prädestiniert. Wahllos kann man Harnischwelse allerdings auch nicht ins Aquarium werfen, denn neben einigen sehr groß werdenden Arten gibt es auch solche, z.B. die Vertreter der Gattung Sturisoma, die in der Haltung durchaus anspruchsvoll sind.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Leave a Reply